Februar 25

Folge 016: Die Reise beginnt mit deinem ersten Schritt // Fastenzeit-Impuls

0  comments

Inhalt laden um die Folge zu hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Fastenzeit-Impulse // Tag 9 von 40 

Ich nehme meinen Auftrag an und teile mit dir die Impulse, die ich beim Zuhören von Gott bekomme. 

Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken und

bleib' neugierig auf dein Leben!

Deine Elske



Transkript

Hallo und herzlich willkommen bei „Einfach Erfüllt Leben“ - dein Podcast für Minimalismus, der weitergeht als nur ein leeres Zuhause: Dein Podcast für ein erfülltes Familienleben. Mein Name ist Elske und ich bin berufstätige Mutter von zwei kleinen Kindern. Ich bin schon einen langen Weg gegangen und ich möchte mit dir hier unbedingt meine Erfahrungen und meine Erkenntnisse teilen.
Meine Vision ist, dass Frauen in ihre volle Kraft und ihre volle Größe kommen und den Marschbefehl annehmen, den Gott ihnen gegeben hat für ihr Leben. Damit sie ein erfülltes Leben leben können, und zwar direkt aus der Quelle.


Hallo, wunderbare Frau! Bisher hatte ich noch keinen der Fastenzeit-Impulse mit dem Titel angefangen, weil der Titel kam immer erst hinterher. Heute habe ich so eine klare Botschaft, und zwar deine Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Gestern, also in Folge, ich weiß nicht ganz auswendig, aber ich werde sie in den Shownotes auf jeden Fall verlinken, habe ich darüber gesprochen über diese Angst: Was ist, wenn ich es nicht schaffe?

Heute möchte ich noch mal darauf eingehen, weil ich habe auch darüber nachgedacht: Was ist denn das, was mich ganz oft davon abhält, sozusagen einen Auftrag anzunehmen? Also total übergreifend, also so allumfassend, jetzt nicht nur einen Auftrag von Gott anzunehmen, sondern im Allgemeinen. Das ist nämlich eigentlich wirklich den ersten Schritt zu gehen. Das ist aber genau das, was du tun kannst, wenn du nicht weißt, wie genau du anfangen sollst oder wo du anfangen sollst. Weil du kannst in dich gehen und überlegen, was ist denn jetzt der nächste, erste logische Schritt für das, was vor mir liegt, was ich in meinem Herzen spüre, was ich denke, das meine Aufgabe ist. Du kannst darauf vertrauen, dass Gott dir den Weg schon zeigen wird, beziehungsweise dass er deinen Schritt lenken wird.

Ich liebe Sprüche, und einer der Sprüche ist: Das Herz des Menschen plant seinen Weg, aber der Herr lenkt seinen Schritt. Das ist in Sprüche 16 Vers 9. Das ist sowieso mein absolutes Lieblingsbuch in der Bibel. Da gibt’s so viele Weisheiten in kurz und knackig verpackt. Aber nochmal dazu: In deinem Herzen denkst du dir deinen Weg, du überlegst, wie du gehen könntest. Du machst dir vielleicht auch Sorgen, was passieren könnte und so weiter. Du kannst es getrost abgeben.

Natürlich sollen wir uns Gedanken machen, wie wir vorgehen, und natürlich sollen wir auch andere Menschen respektieren. Wir sollen nicht rücksichtlos sein, aber wir können sicher sein, dass der Herr uns auf unserem Weg lenkt. Also dass unser Weg für uns da sein wird und dass wir ihn finden werden. Wenn wir mal irgendwie vom Weg abkommen, dann wird unser Weg sich wieder zurückbewegen. Du hast ja auch Kinder, also du kennst das ja vielleicht noch, als deine Kinder richtig klein waren. Wenn du mit denen spazieren gegangen bist, also so richtig „Gerade erst Laufen“-Alter, und dann sind diese Kinder ständig woanders hingelaufen. Du hast natürlich geguckt, dass sie nicht auf die Straße laufen, dass sie immer wieder auf den Gehweg zurückkommen, dass sie nicht irgendwo in Hundekacka getreten sind oder was weiß ich, sondern dass du sie immer wieder sozusagen zurückgeleitet hast auf den Weg, den du dir ausgedacht hast für sie oder wo du halt eben hinwolltest, zum Spielplatz oder zum, keine Ahnung, einkaufen. Irgendwann hast du sie vielleicht auch mal in den Buggy gesetzt, weil du gedacht hast, okay, das reicht jetzt mal, jetzt machen wir mal ein bisschen Strecke. Oder vielleicht hast du sie den Buggy schieben lassen, dann wurde es wieder ein bisschen slalommäßiger.

Darauf dürfen auch wir vertrauen, dass Gott das genauso bei uns macht und genauso liebevoll darauf bedacht ist, dass wir nicht stolpern. Wenn der Weg, der vor dir liegt, ich habe noch einen schönen Spruch. Wenn der Weg, der vor dir liegt, irgendwie dir unwegsam vorkommt, weil du denkst so, boah! wie soll das gehen, dann kann ich dir auch sagen, einer meiner Lieblingssprüche ist von Kafka: Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Wenn viele Leute den gleichen Weg gehen, dann entsteht überhaupt auch ein Weg.

Und erst, wenn du dich nach vorne bewegst, wenn du bis zur Kurve gehst, dann kannst du sehen, was hinter der Kurve ist. Du darfst das wirklich alles in ganz kleinen Schritten gehen. Das Leben besteht ja eh daraus, dass man viele kleine Schritte geht und dann eine Strecke zurücklegt. Manchmal kommt so eine Treppe da rein im Leben, dann gehst du eben hoch und dann geht’s wieder weiter. Da möchte ich dich noch mal ermutigen, noch mal dir den Rücken stärken und sagen: Ja! Du bist diejenige, die dafür, für diese Aufgabe, was auch immer es sein mag, geschaffen ist. Und du gehst den Weg, der so vor dir liegt, den du im Vertrauen auf Gott gehst und Gott wird deine Schritte lenken.

Eigentlich bin ich total neugierig, ob du teilen möchtest, was das ist. Ich habe hier in den Shownotes einen Link zu meiner Seite, wo auch diese Folge drauf ist, reingepackt. Ich würde mich total freuen über einen Kommentar, wenn du mir schreiben möchtest, was so der erste Schritt ist, den du gehen möchtest.

Den Link findest du in den Shownotes und ich freue mich, wieder mit dir zu sprechen. Bleib neugierig auf dein Leben!

Bleib neugierig auf dein Leben!

Deine Elske


Tags

bestimmung, spiritualität


Das könnte dir auch gefallen:

Folge 029: Lass die Maske fallen (und ich meine NICHT die FFP2 Maske) // Fastenzeit-Impuls

Folge 028: Das Auge im Sturm deines Mama-Alltags // Fastenzeit-Impuls

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Lass uns Kontakt aufnehmen