Februar 24

Folge 015: Was ist, wenn ich es nicht schaffe? // Fastenzeit-Impuls

1  comments

Inhalt laden um die Folge zu hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Fastenzeit-Impulse // Tag 8 von 40 

Ich nehme meinen Auftrag an und teile mit dir die Impulse, die ich beim Hören auf Gott bekomme. 

Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken und

bleib' neugierig auf dein Leben!

Deine Elske



Transkript

Hallo und herzlich willkommen bei „Einfach Erfüllt Leben“ - dein Podcast für Minimalismus, der weitergeht als nur ein leeres Zuhause: Dein Podcast für ein erfülltes Familienleben. Mein Name ist Elske und ich bin berufstätige Mutter von zwei kleinen Kindern. Ich bin schon einen langen Weg gegangen und ich möchte mit dir hier unbedingt meine Erfahrungen und meine Erkenntnisse teilen.
Meine Vision ist, dass Frauen in ihre volle Kraft und ihre volle Größe kommen und den Marschbefehl annehmen, den Gott ihnen gegeben hat für ihr Leben. Damit sie ein erfülltes Leben leben können, und zwar direkt aus der Quelle.


Hallo wunderbare Frau! Ich kann dir gar nicht sagen, wie viel das für mich bedeutet, dass du in dieser Fastenzeit mit mir gemeinsam unterwegs bist, dass ich mit dir das teilen kann, was Gott mir ins Herz gibt und auf die Zunge legt für dich. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich in kleinen Schritten beitragen darf, Gottes Plan für dein Leben zu verwirklichen. Das macht mich irgendwie superdankbar.

Was ich letztens, oder es ist schon ein paar Monate her, in einem Buch gelesen habe, war, wenn ich spüre, dass ich auf dem richtigen Weg bin, dann krempele ich meine Arme hoch und schnalle mich an. Und so habe ich auch gerade das Gefühl. Aber das kennst du wahrscheinlich auch: Was ist eigentlich, wenn ich es nicht schaffe?

Also wenn ich merke, das könnte hier der Weg sein und du hast selbst das Gefühl so: Boah! Das ist aber irgendwie ein bisschen zu groß für mich. Was ist, wenn ich nicht die Energie habe? Was, wenn ich es nicht durchhalte? Dann habe ich jetzt eine Nachricht für dich, und zwar ist es, dass Gott dir sagen möchte, dass du ihm getrost die Bühne überlassen kannst, dass du dich einfach überhaupt nicht zur Hauptfigur machen brauchst in seinem Plan für dein Leben, weil Gott hat den Plan und du bist sein Werkzeug dafür, diesen Plan zu erfüllen.

Das Tolle dabei ist, wenn wir schwach sind, wenn wir denken, okay, das können wir nicht schaffen und wir haben hier nicht viel einzubringen, dann gibt Gott uns diese Kraft, eben genau das zu tun. Für mich ist da so ein Vers, der mir dazu eingefallen ist heute, Philipper 4 Vers 13. Ich lese jetzt aus der Elberfelder Übersetzung: „Alles vermag ich in dem, der mich kräftigt.“ Also wir bekommen all die Kraft, die wir brauchen und die Fähigkeiten von Gott. Er kräftigt mich. Das find ich auch so ein schönes Wort, dieses Kräftigen. Also er gibt uns nicht nur einfach die Stärke, also so gibt es auch Übersetzungen, sondern er kräftigt uns.

Kräftigen geht nicht in einem Mal. Vielleicht kennst du das aus dem Fitnessbereich oder wenn du Sport machst oder wenn du joggen gehst, zum ersten Mal joggen gehst. Dann schaffst du es vielleicht nicht besonders lange zu laufen und du bist danach total k.o.. Beim zweiten Mal geht’s schon ein bisschen besser. Beim dritten Mal denkst du so: Ah ja! Ich könnte ja vielleicht noch mal ein paar Meter weiterlaufen. Und so langsam kräftigen sich deine Muskeln. Und so kräftigt uns Gott auch langsam, aber beständig. Die Kraft wird nie weggehen, weil Er ist unendlich.

Wenn du denkst so, oh! ich habe aber überhaupt irgendwie gar nicht diese Eigenschaften oder die Kapazitäten, die ich jetzt bräuchte, um diesen Plan zu erfüllen, dann bist du in sehr guter Gesellschaft, weil so geht’s mir auch. Weil ich denke nämlich zum Beispiel: Puh! Ich mache jetzt diesen Podcast, die Fastenzeit-Impulse, und ich war jetzt noch nicht mal auf einer Bibelschule oder ich kenne jetzt auch nicht die Bibel mehr oder weniger auswendig.

Ich kenne ein paar Verse und Stellen und Geschichten, aber ich bin jetzt da nicht irgendwie belesen oder studiert. Und doch möchte Gott mich nutzen und Gott möchte auch dich nutzen, weil Gott stellt dir alle Kapazitäten zur Verfügung. Wie gesagt, du darfst von der Bühne gehen, die gehört nicht dir, du brauchst da nicht eine One-Women-Show zu machen.

Du darfst dich völlig darauf verlassen, dass Gott dich nutzt, so wie er ist, und dass es zu seiner Ehre ist. Zu seiner Ehre bedeutet, im Dienst von anderen, also anderen zu helfen. Ja, das ist es eigentlich, was ich sagen möchte. Gott gibt dir die Fähigkeiten, die du brauchst, und es kommt nicht auf deine eigene Kraft an. Amen!

Das war‘s für heute. Bleib neugierig auf dein Leben und komm vorbei auf meine Webseite elskeschoenhals.de für mehr Info. Mach‘s ganz gut! Ciao!

Bleib neugierig auf dein Leben!

Deine Elske


Tags

bestimmung, spiritualität


Das könnte dir auch gefallen:

Folge 029: Lass die Maske fallen (und ich meine NICHT die FFP2 Maske) // Fastenzeit-Impuls

Folge 028: Das Auge im Sturm deines Mama-Alltags // Fastenzeit-Impuls

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Lass uns Kontakt aufnehmen