Februar 23

Folge 014: Was ist Gottes Plan für mein Leben? // Fastenzeit-Impuls [Podcast]

1  comments

Inhalt laden um die Folge zu hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Fastenzeit-Impulse // Tag 7 von 40

Ich nehme meinen Auftrag an und teile mit dir die Impulse, die ich beim Zuhören von Gott bekomme.

Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken und

bleib' neugierig auf dein Leben!

Deine Elske



Transkript

Hallo und herzlich willkommen bei „Einfach Erfüllt Leben“ - dein Podcast für Minimalismus, der weitergeht als nur ein leeres Zuhause: Dein Podcast für ein erfülltes Familienleben. Mein Name ist Elske und ich bin berufstätige Mutter von zwei kleinen Kindern. Ich bin schon einen langen Weg gegangen und ich möchte mit dir hier unbedingt meine Erfahrungen und meine Erkenntnisse teilen.
Meine Vision ist, dass Frauen in ihre volle Kraft und ihre volle Größe kommen und den Marschbefehl annehmen, den Gott ihnen gegeben hat für ihr Leben. Damit sie ein erfülltes Leben leben können, und zwar direkt aus der Quelle.


Hallo wunderbare Frau! Ich find‘s total klasse, dass du heute wieder dabei bist bei den Fastenzeit-Impulsen, wie ich sie jetzt inzwischen nenne. Heute ist Tag 7 von 40.

Ich fühle mich irgendwie total gesegnet durch diese Zeit, die wir hier zusammen haben, durch einfach diese ganzen Impulse, die ich für mich selbst bekomme, die ich dir weitergeben kann. Ehrlich gesagt muss ich auch manchmal denken so: Wirklich? Bist du sicher, Herr, soll ich wirklich das sagen? Weil ich denke natürlich auch dran: Was ist, wenn das hier meine Nachbarin hört oder meine Arbeitskollegen oder keine Ahnung. Dann denke ich mir: Ja! Dann ist es so und es wird gut sein. Mit dieser Zuversicht und dem Wissen, dass Gott mich in schwierigen Zeiten unterstützen wird, teile ich das jetzt heute mit dir. Es ist auch wieder, eine Sache ist wieder etwas unkomfortabel für mich, aber ich möchte sie dir trotzdem weitergeben, weil ich es für unglaublich wichtig halte. Erst so eine kleine Geschichte.

Vor kurzem habe ich einen Instagram Post von meiner Mutter weitergeschickt bekommen. Da stand ungefähr so drauf in Englisch:

“No one is more full of false hope than a mom who puts items on the stairs for her family members to carry up.”

Also ungefähr übersetzt: Keiner ist mehr voller falscher Hoffnung, als eine Mutter, die Dinge auf die Treppe legt, damit ihre Familienmitglieder sie mit nach oben nehmen.

Vielleicht kennst du es, wenn es eine Treppe in deiner Wohnung oder in deinem Haus gibt und viele Gegenstände, die aus dem Erdgeschoss ins Obergeschoss müssen oder in den ersten Stock oder in die Maisonette oder keine Ahnung, legst du auf die Treppe in der Hoffnung, dass sie jemand mitnimmt. Die Einzige, die das tut, bist du beziehungsweise vielleicht noch dein Partner.

Dieses Bild, ich weiß auch nicht, das schwirrte mir die ganze Zeit im Kopf herum beim Gedanken, was ich heute teilen soll mit dir. Es passt eigentlich total gut zur letzten Folge, wo ich darüber gesprochen habe, du bist genau richtig an dem Ort, an dem du bist. Was ist denn, wenn du nicht weißt, was dein Ort ist oder wenn du das Gefühl hast, du bist noch auf der Suche?

Was ist, wenn du einfach nicht drauf kommst und irgendwie gerne mal von Gott wissen möchtest, was ist denn das, wofür er dich einsetzen möchte? Du brauchst vielleicht so eine besondere Bedeutung dessen, was du tust, oder du brauchst irgendwie so einen Augenöffner.

Da möchte ich dir echt Mut zusprechen, weil Gott ist quasi die Mutter, die dir ständig Sachen auf die Treppe legt, damit du sie mitnimmst. Wenn du die Person bist, die ständig dran vorbeiläuft und einfach nicht das Auge dafür hat, dann werden die Sachen liegenbleiben. Aber Gott ist noch geduldiger, also wesentlich geduldiger als jede Mutter es sein kann. Und er wird dir so lange Sachen hinlegen, bis du es erkennst und bis du es mitnimmst. Das Einzige, was du brauchst, ist die grundsätzliche Bereitschaft und die Offenheit, das anzunehmen für dich, nämlich deinen Auftrag anzunehmen.

Und dieser Auftrag, der muss überhaupt nicht großartig sein. Oder vielleicht kommt er dir minimal vor und du denkst: Naja, sowas Banales kann Gott jetzt auch wieder nicht für mich vorhaben. Aber Gott nutzt jeden genau an der Stelle, wo er oder sie ist. Und dich nutzt er auch da, wo du bist, genau mit den Dingen, die dir auch Freude bereiten, die dir leichtfallen. Es muss nicht alles ganz, ganz schwierig sein. Mich nutzt er auch mit diesem Podcast und ich bin total dankbar dafür, weil ich rede einfach gerne, es fällt mir leicht, Bilder zu finden, mich dafür offen zu stellen, Bilder zu empfangen. Ich habe irgendwie Spaß an Podcasts und ich wollte es schon immer mal ausprobieren. Jetzt ist es meine Art das Werkzeug zu sein und gleichzeitig Freude daran zu haben und gleichzeitig erfüllt zu sein davon.

Und das ist hier der Text, den ich dir noch mitgeben möchte. Denn wenn du nicht weißt, wo dein Ort ist, dann spricht Gott zu dir, 1. Mose 12: „Der Herr sprach zu Abraham. Geh aus deinem Land und aus deiner Verwandtschaft und aus dem Haus deines Vaters in das Land, das ich dir zeigen werde.“

Ich möchte jetzt hier ganz klar den Fokus legen auf den zweiten Teil. Also du musst jetzt nicht deine Familie verlassen, aber Gott wird dich in ein Land führen, was er dir zeigen wird. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass du es nicht finden wirst, weil Gott wird bei dir sein. Genauso ist es mit deiner Aufgabe, ich nenne es jetzt, am Anfang vom Podcast habe ich es Marschbefehl genannt, Gott wird es dir zeigen und du wirst es erkennen.

Ich bin ganz sicher, wenn du zur Ruhe kommst, wenn du dich nach innen fokussierst, wenn du dich ausrichtest auf Gott, dann wirst du den Sinn deines Lebens erkennen. Also gib nicht auf und mach weiter so, wie du es machst, weil du machst es super. Wirklich! Das, was zählt, ist die innere Bereitschaft und das Herz dafür.

Das war‘s für heute. Wenn du Interesse hast zu wissen, wer hier spricht: Ich bin Elske und du findest mehr auf meiner Webseite elskeschoenhals.de. Ich verlinke die hier auch in den Shownotes.

Ich würde mich freuen, wenn du vorbeikommst. Und noch mehr freue ich mich, wenn du neugierig auf dein Leben bleibst. Ciao!

Bleib neugierig auf dein Leben!

Deine Elske


Tags

bestimmung, familienleben, spiritualität


Das könnte dir auch gefallen:

Folge 034: So bekommst du das Gehalt, das du wirklich verdienst // mit Gehaltscoach Karin Schwaer [Podcast]

Folge 033: Was wäre, wenn du so richtig reich wärst? [Podcast]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Lass uns Kontakt aufnehmen